Nutrivea-de.com
                   
PHARMAZEUTISCHE  QUALITÄTS  NÄHRSTOFFE  UND  DIÄTETISCHE ANTI-AGING PRÄPARATE

Startseite

 

Kontakt

 

AGB

 

Über uns

 

Warum bei Nutrivea kaufen ?

Kategorien

Aminosäuren

Anti-aging

Antioxidianten

Augenpflege

DHEA

Energieprodukte

Gehirn und Gedächtnis

Gelenke und Knochen

Gesichts und Hautpflege

Gesundheit der Frau

Gesundheit für Männer

Haar und Nagelpflege

Herz-Kreislauf

Hormone

Immunschutz

Krebs

Melatonin

pH-Wert des Körpers

Schlaf

Schlankheitsmittel

Sexuelle Gesundheit

Sporternährung

Stress & Entspannung

Verdauungs gesundheit

Vitamine


Aminosäuren

AminosäurenAminosäuren spielen im Körper viele verschiedene Rollen und tragen alle auf ihre Art und Weise zur optimalen Funktion des ganzen Körpers bei. Aminosäuren sind die essentiellen Bausteine der Proteine. Zusätzlich sind sie die Vorläufer vieler organischer Moleküle.
Der menschliche Körper enthält zwanzig notwendige Aminosäuren, acht davon (Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan, Valin) werden im Körper nicht natürlich hergestellt und müssen daher mit der Ernährung oder durch Nahrungsergänzung aufgenommen werden. Deswegen werden diese Aminosäuren auch "Essentielle Aminosäuren" genannt. Die Aminosäuren, die Sie auf dieser Seite finden, stammen aus natürlicher Herkunft (L-) und bewahren somit alle biologischen Eigenschaften.


 
Acetyl L-carnitine
Diese Aminosäuren-Zusammensetzung ist mit Cholin verwandt. Acetyl L-carnitine kann die Umwandlung von Cholin in Acetylcholin fördern. Als ein wichtiger Neurotransmitter im Körper gibt es Informationen von einer Nervenzelle an die Nächste weiter.
120 Tabletten / $59.95
 
 
Acetyl L-Carnitine + Alpha-Lipoic Acid
Enthält zwei essentielle Aminosäuren, Acetyl L-carnitine und Alpha-Liponsäure, unterstützt metabolische Funktionen und bekämpft Freie Radikale und Oxidativen Stress.
120 Tabletten / $86.95
 
 
Amino Athlete
Amino Athlete ist eine ausgewogene Zusammensetzung aus 23 Aminosäuren. Eine ekzellente Ergänzung und Leistung bei Wettkämpfen zu steigern.
100 Tabletten / $55.95

 
 
Amino Day
Amino Day enthält eine Mischung aus 20 essentiellen Aminosäuren, die die wichtigsten Vitalfunktionen des Körpers unterstützen.
120 Tabletten / $58.95

 
 
Amino Mass
Amino Mass verabreicht dem Körper Kreatin welches die Muskeln mit Energie versorgt. Agiert als Stimulant während des Trainings.
100 Tabletten / $52.95

 
 
Amino Night
Amino Night enthält Aminosäuren, die 10 mal mehr Muskelaktivitäten verursachen als Arginin.
120 Kapseln / $52.95

 
 
Amino Strength
Diese Mischung besteht aus Arginin Pyroglutamat und L-ornithin und spielt eine wichtige Rolle beim Stoffwechsel der Muskeln.
100 Tabletten / $54.95

 
 
Arginine
Arginin verbessert: Immunsystem, sexuelle Funktionen indem Blutfluss und Erektionen gestärkt werden, Produktion des Wachstumshormons, Fettbeseitigung, Bildung von Muskelmasse usw...
100 Kapslen 500 mg / $47.95
100 Tabletten 1000 mg / $68.95

 
 
DLPA
DL-phenylalanin, oder DLPA, hat die Fähigkeit die Lebenserwartung vieler Endorphine und Enkephaline, und deren positive Auswirkungen auf das generelle Wohlbefinden zu verbessern.
120 Tabletten / $47.95

 
 
Glutathione (reduziert)
Reduziertes Glutathion ist ein kraftvoller Oxidationshemmer, der in der Leber agiert und den Körper vor schädlichen Substanzen schützt. Ausserdem löst er ebenfalls Glutathionperoxidase aus, ein wichtiges antioxidatives Enzym, das den Körper vor Lipidperoxidation schützt (Fette, die ranzig werden).
60 Kapseln / $59.95

 
 
L-Lysine
L-Lysin ist eine essentielle Aminosäure freier Form, die als Auslöser vieler anderer Aminosäuren, sowie L-carnitin (wird beim Stoffwechsel vieler Lipide benötigt). L-Lysin ist die für die Bildung von Kollagen notwendig, welches einen Hauptbestandteil vieler Gewebe darstellt.
100 Tabletten $46.95
250 Tabletten $49.95

 
 
L-Tyrosine
L-Tyrosin ist ein Auslöser vieler Neurotransmitter, sowie Dopamin, Noradrenalin, Adrenalin, Hormone der Schilddrüse und Enkephaline, spezielle Peptide die schmerzlindernd agieren. L-Tyrosin ist ebenfalls ein Auslöser für Melanin, ein schützendes Hautpigment.
100 Tabletten / $47.95

 
 
Phenylalanin
Phenylalanin trägt zur Produktion von Katecholaminen bei, welche chemische Substanzen im Körper sind, die den Neurotransmittern angehören, die von Nervenzellen produziert werden. Sie leiten Nervenimpulse zwischen Nervenzellen und anderen Zellen weiter.
100 Tabletten / $47.95

 
 
Super Amino Night
Kraftvolle Mischung aus Aminosäuren für die Nacht. Arginin pyroglutamat ist eine Zusammensetzung aus Aminosäuren, die, wenn sie zusammen mit L-lysin HCl in gleichwertigen Mengen von 1200 mg verwendet wird, 10 mal mehr Aktivitäten verursacht wie Arginin.
120 Kapseln / $62.95

 
 
Taurine
Taurin untestützt die Erholung ermüdeter Muskeln und versorgt die Muskeln während dem Training mit Kraft.
120 Tabletten / $51.95

 

 

 

 

 


Warum wissen so viele Menschen nur so wenig über Aminosäuren und Proteine, die Unterschiede in ihrer Form und die beste Einnahmezeit? Um das optimale Muskelwachstum zu erzielen, ist es ratsam einige Informationen über Aminosäuren einzuholen.
Dies kann nicht nur finanzieller sondern auch physischer Natur von Vorteil sein.

Aminosäuren sind die Grundbausteine von Proteinen und dem Muskelgewebe. Alle physischen Aktivitäten, die dem Sport verwandt sind – Energie, Erholung, Muskelzuwachs, Kraftzunahme und Fettabbau als auch das Gemüt und die Gehirnfunktionen – sind intensiv und kritisch mit den Aminosäuren verbunden. Es ist also kein Wunder, dass Aminosäuren eine wichtige Rolle im Leben aller ernährungsbewussten und aktiven Menschen eingenommen haben.

Folgende Themen auf dieser Seite:

Was sind Aminosäuren ?
Was ist Bioverfügbarkeit ?
Anwendung auf die Muskelmasse
Gelenkte Aminosäuren
Aminosäuren für Energie
Aminosäuren & Fettabbau
Reduzierung des Abbaus von Muskelmasse
Faktoren, die Bioverfügbarkeit beeinflussen
Das Handbuch der Aminosäuren

Was sind Aminosäuren ?

Die circa 23 existierenden Aminosäuren sind der molekulare Grundbaustein von Proteinen. Gemäß einer generellen Klassifizierung können 9 als unverzichtbare Aminosäuren (UAS= unverzichtbare Aminosäure) benannt werden (manchmal auch essentielle Aminosäuren genannt). Dies bedeutet, sie müssen durch Lebensmittel oder Nahrungsergänzung durch den Körper aufgenommen werden; die restlichen werden klassifiziert als nicht-essentiell und nennt man heute auch entbehrliche oder auch bedingt notwendige Aminosäuren (BNA), abhängig von der Fähigkeit des Körpers sie von anderen Aminosäuren zu synthetisieren.

Sie werden wahrscheinlich keinerlei Gedanken verschwenden, wenn Sie Ihre Zähne in eine leckere Hühnerbrust beißen. Jedoch ist der Anteil und die Balance von Aminosäuren, insbesondere das Verhältnis von AUS zu BNA, entscheidend wenn es um gesunde Verwertung von proteinreichen Nahrungsmitteln geht. Aber das ist noch nicht alles.

Während sie von Kohlehydraten, Fetten und Kalorien beeinflusst werden, hängt die Qualität des Proteins von dem Anteil der beiden Aminosäuren-Katerogien (UAS und BNA) ab (zum Beispiel der Anteil an Glutamin und verzweigten Kettenaminosäuren oder VKA - Leucin, Isoleucin und Valin). Dabei sind die UAS von höherer Wichtigkeit als die BNA, obwohl die BNA ebenfalls signifikant sind, da sie nur sehr langsam vom Körper synthetisiert werden können. Selbst wenn eine Quelle die ideale Aminosäurenzusammensetzung für eine Person und ihren Lebensstil besitzt, kommt ein weiterer wichtiger Faktor hinzu – bis zu welchem Anteil erscheinen sie tatsächlich im Gewebe wenn sie benötigt werden. Dies wiederum führt zu der Überlegungen wie etwa die Verdauung, die Aufnahme durch den Körper, die aktuelle Bioverfügbarkeit und der potentielle Wert einer Nahrungsergänzung.

Was ist Bioverfügbarkeit ?

Der Verzehr von qualitativ-hochwertigen Lebensmitteln ist die verbreitete Lösung der Versorgung mit Aminosäuren, insbesondere proteinhaltige Lebensmittel wie z.B. fettfreies Fleisch und Milchprodukte. Selbst einige Gemüsesorten können hohe Anteile an Aminosäuren besitzen. Für seriöse Athleten und Menschen, die ständig auf dem Sprung sind stellen Proteinshakes eine ausgezeichnete Alternative dar zur diätetischen Nahrungsergänzung.

Warum sollten Menschen eine verhältnismäßig große Summe Geld bezahlen für ein paar Gramm billigem Puder?
Wegen der Bioverfügbarkeit.

Die Bioverfügbarkeit bezeichnet den prozentualen Anteil des Wirkstoffs eines Präparates, der unverändert im systemischen Kreislauf zur Verfügung steht. Die Bioverfügbarkeit ist eine Messgröße dafür, wie schnell und in welchem Umfang ein Arzneimittel resorbiert wird und am Wirkort zur Verfügung steht.

Es ist durchaus vorstellbar, dass zwei Diäten mit der gleichen Anzahl von Aminosäuren (das gleiche Aminosäurenprofil) durchaus auf unterschiedliche Weise vom Körper absorbiert werden. Eine Anzahl von Faktoren beeinflussen die Bioverfügbarkeit von Aminosäuren (sehen Sie mehr dazu weiter unten Faktoren, die die Bioverfügbarkeit von Aminosäuren beeinflussen.

Die beste Darreichungsform von Aminosäuren, sind die Aminosäuren selbst. Die beste Quelle für bioverfügbare Aminosäuren zur oralen Einnahme ist freie pudrige Form.

Eine einzelne (ungebundene) Aminosäure im speziellen kann seine Werte in der generellen Zirkulation innerhalb von 15 Minuten anheben und es damit für den Metabolismus zur Verfügung zu stellen. Deshalb wird z.B. empfohlen das BNA vor, während und nach dem Training einzunehmen, um die mentale und physische Müdigkeit zu verhindern als auch um Energie zur Muskelverwertung und zur Erholung bereitzustellen.

Anwendung auf die Muskelmasse

Muskelgewebe wird aufgrund verschiedener Faktoren anwachsen, inklusive sportlicher Betätigung, Hormonen (Wachstumshormone, Insulin, Testosteron und Schilddrüse) und Nährstoffen. Wissenschaftliche Forschung ist an dem Punkt angelangt, wo Athleten sich mit der freien Form von Aminosäuren ergänzen, die UAS besitzen und hochwertig sind an BNA so dass die Muskeln viel effektiver arbeiten können.

Der Schlüssel zu dieser Erkenntnis liegt direkt nach dem Training, wenn der Muskel besonders aufnahmebereit ist für Nährstoffe und der Blutzufluss noch sehr hoch ist. Die Lösung zur Optimierung der Erholung und dem Muskelzuwachs liegt in der Einnahme einer kleinen Mahlzeit, bestehend aus Proteinen mit einfachen und komplexen Kohlehydraten.

Auch dies ist nicht die gegenwärtig beste Annäherung an das Problem. Zum einen, wer verspürt sich schon hungrig nach einem exzessiven Training selbst wenn es sich um eine leichte und schmackhafte Mahlzeit handelt. Zum anderen aber wird eine proteinhaltige Mahlzeit nicht sofort die Anteile der Aminosäuren in unserem Blutkreislauf befördern sondern erst einige Stunden später. Dies insbesondere dann wenn der Blutzufluss in den Magen-Darmtrakt von einem harten Training unterbrochen wurde.
Das Endergebnis lautet: selbst wenn Sie die richtigen Lebensmittel direkt nach dem Training zu sich nehmen, werden sie nicht rechtzeitig zu den Muskeln gelangen, um dort ihre Wirkung auszuüben.

Gelenkte Aminosäuren

Hersteller von Ergänzungsmitteln sahen den Absatz von freien Aminosäuren einst aufgrund seines relativ hohen Preises für äußerst beschränkt an. Fehlende wissenschaftliche Forschung und Popularität sind allerdings seit kurzem stark angestiegen. Abgepackte Shakes und Getränke mit hydrolisiertem Protein und manchmal einige darunter mit freien Aminosäuren füllen heutzutage die Kühlschränke in Fitnessstudios. Kapseln oder pudrige, freie Aminosäuren, obwohl noch immer sehr teuer, werden dagegen immer stärker von hochrangigen Athleten im Amateurbereich als auch im professionellen Umfeld eingesetzt.

Der Vorteil dieser freien Aminosäuren ist in erster Linie, dass sie keiner Verdauung bedürfen. Die Bedeutung von 'frei' bedeutet genau das was es ist: Sie sind frei von chemischen Anhängseln von anderen Molekülen und können daher schnell durch den Magen und Darm gelangen, wo sie dann schnell in den Blutkreislauf aufgenommen werden können.

Nach der Absorption werden Aminosäuren durch die Leber verarbeitet. Wenn Sie z.B. ein Steak essen, können nur relative wenige Aminosäuren den metabolischen Aktivitäten der Leber entkommen. Jedoch kann die Leber nur eine gewisse Menge auf einmal verarbeiten und die Einnahme von 3-4 Gramm von schnell absorbierbaren Aminosäuren würden die Kapazitäten der Leber überschreiten. Dies würde bedeuten, dass der Überschuss in das Gewebe abgegeben wird, das es benötigt, was im Falle eines Sportlers die Muskulatur bedeuten würde. Das ist das Konzept der gelenkten Aminosäuren.

Die Theorie hört sich sehr viel versprechend an, aber wie sieht es in der Praxis aus? Bereits 1990 begann das bulgarische Gewichtheberteam Untersuchungen, um festzustellen ob freie Aminosäuren das Muskelwachstum begünstigen. Ihre Arbeit war so erfolgreich, dass ihre Studie im olympischen Trainingslager in Colorado Springs veröffentlicht wurde. Seit diesem Tage an vertrauen hochrangige Gewichtheber, Athleten und Sportler auf der ganzen Welt auf die Ergebnisse dieser Untersuchungen.

Aminosäuren für Energie

Viele Missverständnisse bestehen über die Muskelkontraktion und den Gebrauch von Energiesubstraten während schwerem, intensivem Gewichttraining. Wenn Sie ein Ausdauertraining mit hohen Wiederholungsphasen betreiben, stammt ein wesentlicher Teil Ihrer Energie nicht aus Kohlehydratquellen. Wenn der Muskel kontrahiert, verwendet er zunächst seine ATP (Adenosin Triphosphat) Quellen (ATP als energiereiches Zwischenprodukt) für die ersten wenigen Sekunden. Die Komponente, die diese Lager sofort wieder auffüllt nennt man Creatin Phosphat (CP). Die kürzliche Explosion an Creatinprodukten auf dem Markt, bestätigt den Wert, den diese Produkte für einen Bodybuilder oder Kraftathleten besitzen.

CP wird hergestellt aus freien Aminosäuren: Arginin, Methionin und Glycin. Um die Werte des CP und des ATP hoch zu erhalten, müssen diese Aminosäuren in unserem Blutkreislauf erhöht werden. Traditionell wurden diese Proteine bisher über die Nahrung ersetzt. Um eine solche Erhöhung der Aminosäuren und des CP über die normale Ernährung zu erzielen, braucht man viel Zeit (zur Verdauung) und ist nicht präzise genug. Des Weiteren werden meist Kohlehydrate und Fette aufgenommen, die nicht unbedingt erwünscht sein können. Der Einsatz von freien Aminosäuren allein oder in Verbindung mit Creatinprodukten ist die ideale Quelle für Energie, Kraft und Muskelzuwachs.

Aminosäuren & Fettabbau

Beim Fettabbau müssen zwei wesentliche Prozesse ablaufen: 1) die Mobilisierung und Zirkulation von im Körper gelagerten Fetten muss erhöht werden und 2) diese Fette müssen transportiert und in Energie umgewandelt werden in den Verbrennungsöfen unseres Körpers, den so genannten Mitochondrien. Diverse Nährstoffe können bei der Umwandlung von Fett behilflich sein, inklusive lipotropische Substanzen wie das Cholin und das Inositol und das UAS Methionin, welches in ausreichender Quantität den Transport und die Verwertung von Fetten verbessern kann.

Eine Ergänzung mit einer kompletten UAS Mischung, BNA und Glutamin kann auch die Kalorien und das Volumen an Lebensmitteln reduzieren, in dem sie Unterstützung direkt an die Muskeln, die Leber und das Immunsystem liefern.

Reduzierung des Abbaus von Muskelmasse

Der menschliche Körper hat die Eigenschaft während eines intensiven Trainings Muskelmasse zur Energiegewinnung abzubauen. Dieser Vorgang kann zu Muskelschmerzen, Muskelschwund und Muskelschäden führen.

Dieser Feind eines jeden Sportlers ist Teil eines Prozesses, der auch Glukoneogenose genannt wird. Dieser Ausdruck steht für die Produktion oder Generierung von Glucose aus nicht-kohlehydrathaltigen Quellen. Der Teil dieses Vorganges, der allerdings für Sportler von großer Bedeutung ist, wird Glucose - Alanin Zyklus, bei dem die BNAs vom Muskelgewebe getrennt werden und in die Aminosäure Alanin umgewandelt werden. Alanin wird dann in die Leber transportiert und dort in Glucose umgewandelt.

Wenn Sie die BNA durch Präparate ergänzen, muss der Körper nicht auf den Abbau von Muskelmasse zurückgreifen. Eine Studie durchgeführt an der Universität für Humanbiologie in Guelph, Onterio, Kanada, bestätigte die These, dass die Ergänzung mit BNA
(mit bis zu 4 Gramm) während und nach dem Training den Abbau von Muskelmasse entscheidend hindern kann.

Zusätzlich zu dem BNA kann auch das Arginin einige wesentliche Vorteile für alle Sporttreibenden sein.
Neueste Forschungsergebnisse besagt außerdem, dass Arginin in sicherer und erschwinglicher Dosierung die Werte von Wachstumshormonen um bis zu 1,000% steigern kann.

Faktoren, die Bioverfügbarkeit beeinflussen

Wie fetthaltig Sie essen, welche Proteinquellen Sie haben und wie lange es dauert bis die verdauten Aminosäuren für den Körper zur Verfügung stehen wird von verschiedenen Faktoren bedingt, die da sind:

• Kochen – Aminosäuren können sehr empfindlich auf Hitze reagieren. Zum Beispiel das Arginin ist extrem stabil und wird es dann abgebaut wenn es dauerhaft einer Temperatur von 240° C ausgesetzt wird. Carnitin dagegen setzt sich bereits bei einer Temperatur von 140° C ab. Kochen entwindet die langen, spiralförmigen Aminosäurenketten, so dass sie im Verdauungstrakt eine größere Angriffsfläche bieten
• Physikalische Beschaffenheit der Lebensmittel, ob fest, flüssig, pudrig oder in Tabletten; insbesondere die chemische Zusammensetzung, der Anteil von Füllstoffen, Lösungsmitteln oder sonstigen Zusätze.
• Status des Verdauungssystems – Alter, Gesundheitszustand, Geschlecht und Krankheiten oder Beschwerden.
• Metabolismus oder Verwertung durch den Darm vor der Absorption – wie es mit dem Glutamin geschieht.
• Metabolismus oder Verwertung durch die Leber bevor es in den Blutkreislauf abgegeben wird – Für die gelenkte Verwendung der Aminosäuren und deren maximalen Vorteil sollten sie auf einen leeren Magen eingenommen werden und in Mengen, die an ihrem Zielort angelangen.

Das Handbuch der Aminosäuren

Es gibt drei Formen von Aminosäuren; die unverzichtbaren Aminosäuren, die bedingt notwendigen Aminosäuren und die entbehrlichen Aminosäuren. Unverzichtbare Aminosäuren müssen dem Körper durch Lebensmittel oder Nahrungsergänzung zugeführt werden. Bedingt notwendige Aminosäuren sind davon abhängig, ob sie von anderen Aminosäuren synthetisiert werden können. Entbehrliche Aminosäuren, auch nicht-essentielle Aminosäuren können im Körper von anderen Aminosäuren synthetisiert werden. Dies ist ein Handbuch für Aminosäuren und ihre Gesundheitsvorteile.

 

Die unverzichtbaren Aminosäuren

Isoleucin

• Eine verzweigte Kettenaminosäure, die sofort aufgenommen und in Energie umgewandelt werden kann
• Wird eingesetzt zum Schutz vor dem Abbau von Muskelmasse bei geschwächten Individuen
• Essentiell in der Formation von Hämoglobin

Leucin

• Eine verzweigte Kettenaminosäure, die als Energiequelle verwendet wird
• Reduziert den Muskelproteinabbau
• Moduliert die Aufnahme von Neurotransmitter im Gehirn als auch die Freisetzung von Enkephalin, welches die Passage für
   Schmerzsignale an das Nervensystem hindert.
• Fördert die Wundheilung und gebrochene Knochen

Valin

• Eine verzweigte Kettenaminosäure
• Wird nicht von der Leber verarbeitet und kann stattdessen direkt von den Muskeln aufgegriffen werden
• Beeinflusst die Aufnahme weitere Neurotransmitter im Gehirn (Troptophan, Phenylalanin und Tryosin)

Histidin

• Eines der größten ultraviolet, aufnehmenden Substanz in der Haut
• Wichtig für die Produktion von roten und weißen Blutkörpern; wird zur Behandlung der Anämie angewandt
• Eingesetzt zur Behandlung von allergischen Erkrankungen, rheumatoider Arthritis und bei Magen-Darmgeschwüren

Lysin

• Geringe Werte des Lysins können die Proteinsynthese verlangsamen, die Muskelmasse und das Bindegewebe
   beeinträchtigen
• Hemmt Viren; welche zur Behandlung des Herpes Simplex herangezogen werden
• Lysin und Vitamin C zusammen formen das L-Carnitin, eine biochemische Substanz, die es dem Muskelgewebe ermöglicht
   Sauerstoff effizienter zu verwenden und damit Müdigkeit bekämpft
• Begünstigt das Knochenwachstum durch Kollagen, das faserige Protein welches verantwortlich ist für den Knochenbau, die
   Gelenke und das Bindegewebe

Methionin

• Vorläuferstoff für Cystein und Creatin
• Steigert Antioxidianten (Glutathion) und reduziert Cholesterinwerte
• Entfernt giftige Ablagerungen in der Leber und unterstützt die Regeneration der Leber und der Nieren

Phenylalanin

• Der wesentliche Vorläuferstoff für Tyrosin
• Steigert das Lernvermögen, das Gedächtnis, das Gemüt und macht wacher
• Findet Anwendung bei einigen Formen der Depression
• Ist ein wesentliches Element bei der Produktion von Kollagen
• Unterdrückt den Appetit

Threonin

• Eines der Aminosäuren zur Entgiftung
• Verhindert die Ablagerung von Fetten in der Leber
• Wichtige Komponente in Kollagen
• Generell gering bei Vegetariern

Tryptophan

• Vorläuferstoff des Neurotransmitter Serotonins, der beruhigende Effekte ausübt
• Stimuliert die Freigabe von Wachstumshormonen
• Die freie Form dieser Aminosäure ist nicht überall erhältlich
• Es wird deshalb oftmals nur aus natürlichen Lebensmitteln gewonnen

 

Die bedingt notwendigen Aminosäuren

Arginin

• Kann die Sekretion von Insulin, Glucagon und Wachstumshormonen steigern
• Hilft bei der Genesung nach Unfällen, bei der Formation von Kollagen und der Stimulierung des Immunsystems
• Vorläuferstoff von Creatin, Gamma-Aminobuttersäure (GABA, ein Neurotransmitter im Gehirn)
• Erhöht das Sperma und das Antwortverhalten von T-Lymphozyten

Cystein

• Entgiftet gefährliche, chemische Substanzen in Kombination mit L-Aspartinsäure und L-Citrullin
• Hilft bei Schäden durch Alkohol und Tabak
• Stimuliert die Aktivität von weißen Blutkörpern

Tyrosin

• Vorläuferstoff des Neurotransmitter Dopamin, Norepinephrin und Epinephrin, als auch für die Schilddrüse, Wachstumshormone
   und das Melatonin (ein Pigment, das verantwortlich ist für die Haut- und Haarfarbe)
• Steigert das Gemüt

 

Die entbehrlichen Aminosäuren

Alanin

• Wesentliche Komponente im Bindegewebe
• Zwischenspieler im Glucose-Alanin-Zyklus, der es den Muskeln und anderem Gewebe ermöglicht Energie von Aminosäuren zu
   beziehen
• Unterstützt das Immunsystem

Aspartinsäure

• Hilft bei der Umwandlung von Kohlehydraten in Muskelenergie
• Baut das Immunsystem Immunoglobulin und Antikörper auf
• Reduziert die Ammoniakwerte nach dem Training

Cystin

• Leistet Beitrag zu einem starken Bindegewebe und antioxidativen Aktivitäten
• Begünstigt die Wundheilung, stimuliert die weißen Blutkörper und lindert Entzündungen
• Essentiell für Haut und Haare

Glutaminsäure

• Ein wesentlicher Vorläuferstoffe von Glutamin, Prolin, Ornothin, Arginin, Glutathion und GABA
• Eine potentielle Quelle für Energie
• Wichtig für den Metabolismus des Gehirns und der

Glutamin

• Die am häufigsten vorkommende Aminosäure
• Spielt eine wesentliche Rolle bei Funktionen des Immunsystems
• Eine wichtige Quelle für Energie, besonders für den Darm und die Nieren bei Kalorienunterdrückung
• Futter fürs Gehirn, das das Gedächtnis, die Intelligenz und die Konzentration stimuliert

Glycin

• Hilft bei der Produktion anderer Aminosäuren und ist Teil der Struktur von Hämoglobin und Cytochrom (Enzyme, die an der
   Energieerzeugung beteiligt sind)
• Besitzt beruhigende Eigenschaften und wird manchmal eingesetzt zur Behandlung von depressiven und aggressiven
   Einzelpersonen
• Produziert Glucagon, das Glycogen mobilisiert
• Kann Gelüste auf Süßes unterdrücken

Ornithin

• Kann die Sekretion von Wachstumshormonen erhöhen
• Hilft bei den Funktionen von Immunsystem und Leber
• Fördert die Heilung

Prolin

• Ein wesentlicher Komponent in der Formation von Bindegewebe und Herzmuskeln
• Leichte Mobilisierung für muskuläre Energie
• Wesentlicher Bestandteil von Kollagen

Serin

• Wichtig bei der Produktion von Zellenergie
• Steigert das Gedächtnis und die Funktionen des Nervensystems
• Hilft beim Aufbau des Immunsystems durch die Produktion von Immuno-Globulinen und Antikörpern

Taurin

• Hilft bei der Absorption und Eliminierung von Fetten
• Kann als Neurotransmitter in einigen Bereichen des Gehirns und der Retina agieren

 

Ref.: “Aminosäuren & Bodybuilding”von Barry Finnin, PhD und Samuel Peters aus dem Muskel & Fitness Magazin, April 1996


 

 

 

mail@nutrivea.com

Copyright 2001 - 2017 Nutrivea-de.com Alle Rechte vorbehalten